Montag, 28. Februar 2011

Ein Experiment

Die "Keile" dieser halben Dresdner Teller habe ich schon eine ganze Weile liegen. Es sind Reste von Sets, die ich schon vor längerer Zeit gemacht habe.Heute war der richtige Tag, um sie zusammen zu nähen und ebenfalls Sets daraus zu machen. Das war ja keine große Sache. Diesmal habe ich mir aber vorgenommen, das Lamifix, das ich schon ewig herumliegen habe, zu verwenden, um die Sets abwischbar zu machen. Ich hatte keine Ahnung, wie man das aufbügelt (ja, ich hätte im Internet nachsehen können, hab ich aber nicht gemacht), aber glücklicherweise stand am Rand ganz winzig aufgedruckt wenigstens, von welcher Seite man bügeln muß. Temperatur wusste ich auch nicht, daher habe ich ein Restchen auf einen Fleck gebügelt. War zu heiß! Jetzt weiß ich, man muss eine mittlere Temperatur am Bügeleisen einstellen (2 Punkte), dann funktioniert es.
Beim Abendessen lagen die Sets am Küchentisch. Mein Mann fand es rührend, daß ich "seniorengerechte" Sets zum Abwischen gemacht hatte (er kleckert ziemlich viel!), wobei ich daran im Moment der Herstellung aber überhaupt nicht gedacht hatte. Ich bin gespannt, wie sich die Sets im täglichen Gebrauch machen, denn ich glaube waschen kann man sie mit der Beschichtung nicht.
Fazit: vielleicht ganz praktisch, aber gefallen tut mir das Plastik unterm Teller nicht. Außerdem sind die Teile total steif geworden und liegen wie Bretter da. Die Farben sind natürlich auch verfälscht. Außerdem, wie lange wird die Beschichtung auf dem Set halten?
Ein weiteres Experiment mit Lamifix ist nicht geplant.


Kommentare:

  1. Oh Erika, da gebe ich Dir recht, ich hatte das auch mal getan wegen der Enkel, aber gefallen hat es mir auch nicht, würde ich auch nicht wieder tun, so ein Set ist doch so schnell gewaschen, aber aus Erfahrung lernt man eben.

    LG Regina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Erika, die Set´s sehen super aus. Finde die Farbkombi total super toll.

    lg Alexandra

    AntwortenLöschen