Donnerstag, 20. Januar 2011

Ein Seidenkissen.....

...habe ich heute schnell genäht, da wir am Samstag zu einem 60. Geburtstag bei einer Bekannten eingeladen sind, die eine recht edel eingerichtete Wohnung hat. Ich dachte mir, das könnte passen.
Die Seide habe ich einmal als Restepackung bei India gekauft, einem in Wien recht bekannten Geschäft für Seidenstoffe und -kleidung. Alle Streifen sind mit dünner Vlieseline hinterbügelt, damit sie weder fransen noch sich dehnen.
Kissen aus 4 cm Streifen, 50x50 cm
Die Streifen sind Restbestände dieser Weste, die ich mir vor Jahren genäht habe und meist auf meinen Weihnachtsmärkten anhabe. 

Kommentare:

  1. Wunderschön hast Du wieder genäht! Die Weste sieht toll aus- und das Kissen ist ein tolles und edles Geburtstagsgeschenk. Die Empfängerin wird sich sehr freuen.

    Viele Grüße aus Berlin von
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Das Kissen ist wirklich schön geworden. Seide ist ein edles Material und ich liebe den weichen Griff und die changierenden Reflexe. Deine Idee, das Ganze mit Vlies zu hinterbügeln, hat die Arbeit sicher erleichtert. Ich bin gern auf Deinen Seiten, denn Du hast auch immer etwas Tolles zu zeigen!
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Petruschka

    AntwortenLöschen
  3. Das Kissen ist ganz wunderbar geworden und ich nenne das Recykling!!;)
    Wünsch Dir eine ganz gute Zeit und liebi Grüessli, Rita

    AntwortenLöschen
  4. Sali Erika,

    wow, dies ist ja wunderschön geworden;-)
    kommt bestimmt super an..

    lieber Gruss silvia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Erika,
    das ist Seidenverarbeitung in der schönsten Form - das Kissen ist echt toll geworden. Ich finde - bis auf das Ausfransen - ist Seide ein tolles Medium zum Arbeiten.
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen