Sonntag, 16. Januar 2011

Ein bißchen Kultur....

....muß und soll auch einmal sein und so haben wir uns heute aufgemacht und die Gemäldegalerie in der Akademie der bildenden Künste besucht. Sie wurde in letzter Zeit umgestaltet und ist nun seit vergangenen September wieder zu besichtigen. So viel ich weiß, ist es auf der Welt ziemlich einmalig, daß sich eine derartige Galerie voll mit Bildern alter Meister in einer Universität befindet. Sie wurde seinerzeit als Lehrgalerie für die Kunststudenten der Akademie eingerichtet, diese hatten jederzeit Zugang dazu, um die alten Meister zu studieren. Hier befindet sich auch das Triptychon von Hieronymus Bosch, ein dreiflügeliger Altar aus dem 16. Jahrhundert mit unglaublichen symbolhaften Figuren, Dämonen und Fabelwesen.
Wer also Interesse an alten Meistern hat und einmal nach Wien kommt, sollte einen Besuch dieser Galerie nicht versäumen, jetzt mache ich einmal Fremdenverkehrswerbung!
Nach der doch recht anstrengenden Führung haben wir uns in Oberlaa in der Kurkonditorei gestärkt. Eine kleine Collage soll all dies veranschaulichen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen