Mittwoch, 26. Januar 2011

Nähnachmittag

Bei einem meiner Weihnachtsmärkte habe ich eine nette Patchworkerin aus Vorarlberg, die aber in Wien lebt, kennengelernt und wir haben uns intensiv über unser Hobby ausgetauscht. Außerdem haben wir ausgemacht, uns Anfang 2011 zum gemeinsamen Nähen treffen zu wollen. Das ist heute geschehen und wir haben einen sehr gemütlichen Nachmittag an zwei Nähmaschinen verbracht. Sie wollte kleine Täschchen nähen, da sie das noch nie gemacht hat.
Diese sind entstanden aus Samtstoffresten von Herzilein:

Und weil ich natürlich auch etwas werkeln musste, habe ich aus dem Topf mit den roten/rosa Resten einen Crazy-Block zu einem Topfhandschuh gemacht.
Fazit: Ich habe zum ersten Mal so etwas bei mir zu Hause veranstaltet und es hat großen Spaß gemacht. Wir werden uns in Zukunft öfter zum Nähen (und Tratschen) treffen.

1 Kommentar:

  1. Sali Erika

    ach schön.. und so fleissig ward ihr;-))

    lieber Gruss silvia

    AntwortenLöschen