Sonntag, 28. Februar 2010

Alles in gelb....

..........für Ostern habe ich gestern und heute genäht. Ich habe zweimal das PP-Küken von Evchen ganz klein und ein wenig vergrößert in kleinen Täschchen verarbeitet. Aus zwei gedruckten Hühnern Osterutensilos habe ich etwas größere Osterutensilos als Ersatz für Osternester gemacht.

Freitag, 26. Februar 2010

Thuje trifft Ostern

Heute wollte ich meine frisch gestopften und endgefertigten Ostereier eigentlich in der Frühlingssonne an einem Strauch fotografieren. Leider machte mir der ganz plötzlich einsetzende heftige Regen einen Strich durch die Rechnung. Also mußten die Ostereier an die an der Hausmauer im Trockenen stehende Thuje gehängt werden, was doch ein ziemlicher Kontrast ist, aber es ist wenigstens grün.
Die Farben sind in Wirklichkeit nicht so blaß, aber meine Fotobearbeitungsprogramm (oder ich) hat das nicht geschafft. Das unterste Ei ist gelb/grün, das kann man fast gar nicht erkennen.
Die größeren Eier sind nach dem Tilda-Schnitt mit 6 Teilen, die kleineren mit 4 Teilen (Schnitt weiß ich nicht mehr woher).


Donnerstag, 25. Februar 2010

Ein wunderschöner Tausch: Fimoknöpfe

Ich bin ganz begeistert! Heute habe ich ein dickes Kuvert vorgefunden, aus dem ich lauter hübsche kleine Kärtchen mit den Fimoknöpfen entnahm, die ich mir im Tausch für die Katzendecke von Daniela (http://weltbunt.blogspot.com/) gewünscht hatte.
Ich habe die Knöpfe auf ihrem Blog schon gesehen, aber in Natura sind sie noch schöner als auf dem Foto. Und seht, wie hübsch sie auf den kleinen Kärtchen präsentiert sind. Ich werde sie wahrscheinlich teilweise auf meine Blumen-Nadelkissen, die ich ja hin und wieder beim Nähen einschiebe, nähen.

Mittwoch, 24. Februar 2010

Ha, jetzt geht es wieder!

Die letzten Tage habe ich begonnen, ein bißchen Osterdekoration zu nähen, da der Frühling doch schon ein wenig sein "blaues Band" flattern läßt. Der Schnee schmilzt langsam und die Luft riecht anders.
Also habe ich mich an die Hasen-Herzen aus Tilda gemacht. Zwei habe ich bisher geschafft. Ich weiß nicht, irgendwie liegt mir das Aufnähen dieser Filz-Hasen auf das Herz nicht, ich brauche ewig, bis der Hase drauf sitzt.
Die kleinen Eulen habe ich hier ( http://godetia2.perso.sfr.fr/M01.html#Fiches_techniques ) gefunden, ich finde sie besonders lieb und habe sie so nebenher auch mitgemacht, obwohl sie nicht österlich sind. Aber Eulen sind immer sehr nett, nicht?
Als Abendbeschäftigung habe ich nun noch einige Ostereier zu stopfen, die ich teils nach dem Tildaschnitt (6 Schnitze), teils nach einem anderen Schnitt (4 Schnitze) gemacht habe. Die letzteren wirken rundlicher, ich werde sie morgen ablichten, vielleicht schon draußen in der Sonne.

Auch bei mir gibt es heute nur eine Überschrift fürchte ich! Mehr geht nicht!

Dienstag, 23. Februar 2010

Katzendecke die zweite

Mit Daniela/weltbunt  habe ich eine Tausch vereinbart. Sie hat mir diese besonders goldigen Fimo-Knöpfchen gemacht. Sie sind auf ihrem Blog zu bewundern.(http://weltbunt.blogspot.com/)
Ich habe ihr im Gegenzug für eine ihrer Fellnasen eine Decke wieder in der Crumb-Technik aus Resten genäht.
Da ich über das Wochenende durch eine besonders heftige Hexeschuß-Attacke nach einem Sturz auf einer Eisplatte etwas am längeren Sitzen gehindert wurde, wurde die Decke erst gestern fertig.
Ich hoffe, sie gefällt Daniela und vor allem ihren Katzen, denn für die wurde sie ja gemacht.

Außerdem möchte ich noch einen Tausch herzeigen, den ich im KTF gemacht habe. Ich habe eine
Gretelie-Tasche gegen 2 gestickte Biscornus eingetauscht. Ich wollte so etwas schon länger haben und nun habe ich gleich zwei davon bekommen.

Samstag, 20. Februar 2010

Frühlingsdecke

Schon vor einiger Zeit hat mir Renate (verquilt) einige ihrer schönen Reste geschickt. In diesem Päckchen habe ich 16 fertige Log Cabin Blöcke gefunden. Ein Rest des Tulpenstoffes war auch noch dabei und so habe ich mir daraus eine frühlingsfrische Mitteldecke genäht, die durch die "Vorarbeit" ganz schnell fertig war. Für die "Ecksteine" ganz außen hatte ich zufällig noch Reste des Hintergrundstoffes, denn der Tulpenstoff reichte nicht ganz. Zum Glück hebe ich ja fast alles auf! Das Binding ist noch nicht gesäumt, aber ich wollte die Decke hier schon herzeigen.
Ich freue mich sehr über diese Decke, die sehr gut in unser Wohnzimmer paßt und danke Renate noch einmal für die schönen Reste. Wenn das Wetter wieder besser ist, muß ich eine neue Aufnahme machen, denn dieses Foto wird den schönen Farben trotz Bearbeitung überhaupt nicht gerecht.
Edit: Heute gab es blauen Himmel und Sonnenstrahlen und ich konnte die Decke am Terrassengitter festklemmen und fotografieren. Jetzt sieht man die Farben etwas besser.

Freitag, 19. Februar 2010

Neue Boxen für meine Reste

Heute habe ich mich endlich dazu aufgerafft, ein wenig Ordnung in meine Reste zu bringen. Dazu habe ich mir diese praktischen durchsichtigen Kunststoffboxen gekauft. Ich habe sie in einem dieser Euroshops gefunden, als wir auf der Suche nach etwas ganz anderem waren. Sie waren zwar mit 8 Euro das Stück nicht wirklich günstig, sind aber enorm praktisch durch den Griff oben und die beiden an der Seite, mit denen man den Deckel fixieren kann. Ich sehe sofort, was in den Boxen drin ist und habe mit einem Griff das, was ich brauche. Leider sind sie nicht wirklich gut stapelbar. Ich bin aber trotzdem so zufrieden damit, daß ich an den Ankauf von weiteren Boxen denke. Nur, wo werde ich diese unterbringen? Momentan stehen sie unter meinem Nähtisch ganz in meiner Reichweite.

P..S.: Ich habe in meinen Tauschblog ein paar Sachen eingestellt.

Dienstag, 16. Februar 2010

Restereise endlich angekommen

Heute kam das Paket der Stoff-Restereise aus dem Patchworkforum zu mir, das schon, ich glaube im Oktober des vergangenen Jahres auf die Reise geschickt wurde. Da ich schon wußte, daß ich das "Schlußlicht" bin, war ich eigentlich noch gar nicht wirklich darauf eingestellt. Dafür war die Freude umso größer. Es wurde mit einer gewissen Menge an Resten losgeschickt. Jede, die sich angemeldet hat, nahm die abgepackten Säckchen, die ihr gefielen und  legte wieder Säckchen mit Reststreifen oder -stücken mit einem Gewicht von je 100 g hinein.
So kam es zu einer ziemlichen Durchmischung, wie ich meine. In einem kleinen Büchlein wurde dokumentiert, was man herausgenommen und wieder dazugegeben hat.
Ich habe mir 3 Säckchen herausgenommen und wieder aufgefüllt. Nun reist das Paket wieder zurück an die erste Adresse und die Reise ist zu Ende.

Außerdem habe ich gestern noch ein Päckchen mit Resten bekommen, die ich mir bei den Quiltfriends besorgt habe, wo sie jemand loswerden wollte.
Nun bin ich wieder für einige Zeit mit Resten eingedeckt.


Montag, 15. Februar 2010

Katzendecke

Für einen Tausch im KTF habe ich heute diese Decke für eine Katze aus meinen Resten genäht.
Ich bekomme dafür einen Möbius-Schal aus selbstgefärbter Wolle in Brauntönen gestrickt. Da ich selber nicht mehr stricke, freue ich mich sehr darauf.

Sonntag, 14. Februar 2010

Ein paar Sachen,......

.......die schon lange zugeschnitten darauf warteten, habe ich heute fertig gemacht.
Von dem Topflappen hatte ich das Oberteil in meiner Crazy-Phase gemacht und dann war es liegengeblieben.


Das zweite Crazy-Teilchen war die Vorderseite des Freundschaftstäschchens, eindeutig in der
Rosa-Phase gefertigt.


Dann das kleine Kosmetiktäschchen, das schon monatelang (hat meine Rosa-Phase wirklich so lange gedauert?) im zugeschnittenen Zustand herumgelegen ist. Die Gänschen-Reihe hatte ich schon vor einem Jahr gemacht. Damals hatte ich überhaupt eine manische Gänschen-Phase, da machte ich diese PP-Gänse in rauhe Mengen. Davon zehre ich jetzt noch manchmal.
Zu guter Letzt habe ich noch aus den restlichen 4 Blöcken der bunten Babydecke dieses kleine Kissen genäht.
Fazit: es war ein kreatives und nähreiches Wochenende. Ach ja, Valentinstag und Faschingsonntag war auch, ist aber völlig an mir vorbeigegangen.

Samstag, 13. Februar 2010

Wonky Stars

Jetzt konnte ich endlich das Foto der Sterne hochladen, eine sehr komplizierte Angelegenheit bei diesem PC. Nun habe ich also acht von diesen Wonky Stars genäht und meine ganz bunten Reste dafür verwendet. Sie gefallen mir, aber was soll ich jetzt daraus machen? Wieder einen Läufer? Würde bei uns nicht passen. Oder soll ich noch einen Stern dazumachen und einen kleinen Wandbehang nähen? Die Sterne so aneinander nähen, oder Sashes dazwischen? Als UFO möchte ich sie eigentlich nicht enden lassen.
Liebe Bloggerfreundinnen, was ist euer Tipp?

Freitag, 12. Februar 2010

Es schneit weiter.....

......und daher habe ich mich heute eingehender mit dem für mich fremden Laptop beschäftigt. Man muß nur ein wenig üben, dann findet man auch auf einem unbekannten Gerät die richtigen Tasten.
Das habe ich heute im Internet gefunden. Ich finde, es trifft den Nagel auf den Kopf!

Genäht habe ich auch, aber eher lustlos, trotzdem sind ein paar wie ich finde recht hübsche Sterne entstanden. Ich wollte einmal "Wonky Stars" ausprobieren. Sie sind zwar nicht wirlich "wonky", aber sie gefallen mir recht gut. Die Blöcke sind ca. 16x16 cm groß.
Bilder folgen hoffentlich morgen, ich habe das Übertragen vom Fotoapparat auf den Computer noch immer nicht begriffen.

Donnerstag, 11. Februar 2010

Ich kann wieder bloggen!

Mit lieben Worten ist es mir gelungen, meinen Mann dazu zu bewegen, daß er mir das Fotoprogramm auf diesen Laptop geladen hat. Ich hoffe, ich schaffe es für die nächste Zeit auch von hier zu posten und Fotos einzustellen. Die "Durststrecke" dauerte also nicht allzu lange.
Ich habe festgestellt, daß ich viel mehr Zeit für Haushalt und Nähen habe, wenn ich nicht dauernd im Internet stecke, das gebe ich ganz offen zu. Trotzdem ist es immer wieder reizvoll, auf den diversen Blogs "spazieren zu gehen".
Ich habe gestern und heute einiges genäht, aber es ist noch nicht fertig. Dafür gibt es heute ein
Foto von Amelie, wie sie es sich auf gleich zwei Patchworkdecken in ihrem Lieblingfauteuil gemütlich gemacht hat. Sie
hat sich fast ein Nestchen mit Kissen geschaffen und den ganzen Tag dort geschlafen. Die blaue Decke, auf der sie liegt, ist schon seit vielen Jahren die Hundedecke und dementsprechend abgenutzt, die braune Decke ist meine allererste große Patchworkdecke, die ich gemacht habe. Noch ohne Rollschneider und Matte. Sie ist fast täglich in Gebrauch.

Dienstag, 9. Februar 2010

Erzwungene Blogpause

Zu meinem größten Bedauern und ziemlichem Ärger ist heute mein Laptop endgültig gestorben, nachdem er schon einige Zeit immer wieder ausgefallen ist,  und ich melde mich kurz vom zweiten Stück in unserem Haushalt, mit dem ich mich eigentlich gar nicht gut auskenne. Es ist mir von diesem PC aus  auch nicht möglich, Bilder einzustellen (bisher, aber vielleicht lerne ich es noch!). Ich werde daher in eine ungewollte Blogpause gehen, was ich sehr bedaure. Meine Blogrunde werde ich wohl fallweise machen, aber dieses Gerät hat schließlich einen Hauptbenutzer, der es nicht so gerne sieht, wenn ich hier herumspiele.
Also bis dann, ich komme wieder! In der Zwischenzeit habe ich viel Zeit, um neue Dinge zu nähen!

Montag, 8. Februar 2010

"HERZILEIN"-Shop

Heute mußte ich in der Stadt etwas besorgen. "Leider" führte mich der Weg bei meinem neuesten Lieblingsshop vorbei. In einem uralten Kinderwagen (ich tippe auf 60er Jahre voriges Jahrhundert) waren einige Restchen drapiert, an denen ich natürlich nicht vorbeigehen konnte, ohne sie mitzunehmen. Sie haben regelrecht danach gebettelt. Zwei Fliegenpilzstickis kamen auch noch in die Tüte (Sackerl heißt das bei uns).
Den Stoff mit den Autos finde ich ganz toll für einen Kinderquilt und daß ich die Matrioschkas jetzt auch in größer habe, freut mich sehr.
Und hier meine Ausbeute:

Sonntag, 7. Februar 2010

Ein rosa Crazy-Läufer

Die letzten Tage habe ich mich wieder mit der Crazy-Technik und meinen rosa Resten beschäftigt. Ich hatte bisher immer nur Quadrate in dieser Technik hergestellt und dachte mir, ich möchte einmal versuchen, das Ganze in einem Streifen zu verarbeiten. Gesehen habe ich so etwas eigentlich noch nirgends. Festgestellt bei der Sache habe ich, daß es nicht einfach ist, die Streifen wirklich "crazy" hinzukriegen (meine Streifen sind 6 cm breit) und so ist daraus ein Mittelding aus Crazy und Crumb geworden. Das Binding muß ich heute noch säumen, aber ich wollte das Foto schon hier einstellen.

Freitag, 5. Februar 2010

Ein schöner Tausch

Im Kreativ-Tauschforum habe ich zwei meiner Topflappen (sie sind einige Posts weiter unten zu sehen) zum Tauschen eingestellt. Es hat sich sofort jemand gemeldet, der sie haben wollte. Ich habe dafür dieses schöne Glasperlen-Schmuckset bekommen, die Farbe durfte ich mir aussuchen. Es gefällt mir sehr gut und ich freue mich schon, es einmal auszuführen.

Donnerstag, 4. Februar 2010

Mitteldecke aus den blauen Blöcken

Jetzt habe ich aus den blauen Blöcken, die ja nur ein Versuch waren, eine Mitteldecke gemacht. Sie wären sonst nur herumgelegen und es wäre ein UFO mehr gewesen. Ich hatte alle "Zutaten" dafür zu Hause und bin eben mit dem Säumen fertig geworden. Vielleicht brauche ich einmal ein Geschenk, das ist immer praktisch, wenn man etwas parat hat.

Dienstag, 2. Februar 2010

Die bunte Babydecke ist fertig

Heute bin ich mit dem Binding der Babydecke fertiggeworden. Sie gefällt mir jetzt recht gut, wie sie geworden ist. Der Farbverlaufs-Stoff kommt bei dem Rand gut heraus. Diese bunten Decken sind ja nicht so mein Fall, aber langsam gewöhne ich mich an stärkere Farben. Leider ist das Foto nicht gut, die Lichtverhältnisse waren katastrophal und gewackelt hab ich auch.
Vielleicht sticke ich noch den Namen des Babys in den Rand, wenn ich ihn erfahre, damit das "Kind einen Namen" hat.

Montag, 1. Februar 2010

Blumennadelkissen

Auch wenn es vielleicht schon fad wird, aber ich freue mich jedes Mal, wenn eines fertig ist. Heute Morgen beim Frühstück (ja, ich nähe beim Frühstück!!!) habe ich das Blumen-Nadelkissen fertiggemacht, das ich schon vor 14 Tagen begonnen habe. Da es sich nicht von selber stopfte, lag es bis heute herum.
Diesmal habe ich abgesehen von dem obligaten Knopf (ich liebe Trachtenknöpfe und ich meine, er paßt ganz gut dazu) ein Yoyo als oberen Abschluß gemacht. Ich finde, es deckt das doch recht unschöne Loch vom Stopfen wunderbar ab.
Das Binding an den bunten Babyquilt habe ich eben angenäht, beim Fernsehen wird dann gesäumt.