Sonntag, 10. Oktober 2010

Urlaubsnachlese

Ich wollte ja noch von unserem Urlaub in der Südsteiermark berichten. Zu meinem großen Erstaunen gibt es in Leibnitz ein Patchwork-Geschäft. Ich kannte es bisher nur aus dem Internet und wollte es natürlich besuchen. Das war meine Ausbeute. Das 10°Lineal links im Bild habe ich schon lange gesucht. Ein japanisches Buch habe ich mir auch gegönnt.

Hier noch eine kleine Collage mit Bildern aus unserem Urlaub.

In der Burg links unten im Bild war zu meiner allergrößten Überraschung ein Hexagon-Quilt ausgestellt. Es war eine Satteldecke eines Ulanen aus der Zeit ca. um 1870, die aus alten Uniformstoffen genäht worden war. Der Zustand war allerdings nicht mehr besonders gut. Die Motten dürften sich hier schon stellenweise an den Wollstoffen "bedient" haben. Die Farben waren allerdings noch recht frisch. Ich frage mich, wer diese Decke wohl gemacht hat und über welches Papier die Sechsecke gefaltet worden sind, sie waren ca. 6-7 cm im Durchmesser. Sie war aber sehr exakt von Hand genäht.

 

1 Kommentar:

  1. Liebe Erika,
    wunderschöne Urlaubsbilder! Das Foto von der Satteldecke ist unglaublich - meine
    Lieblingshexagons und schon so alt?
    Toller Beitrag!
    Gruß aus Hamburg
    Jana

    AntwortenLöschen