Samstag, 15. Mai 2010

Teetasse und Gänse in PP

Das Wetter ist so scheußlich, das kann man gar nicht beschreiben, daher war mir heute so nach Paper-Piecing. Hin und wieder habe ich das Bedürfnis die kleinen Stoffreste, die sich bei mir türmen, in exakte Bildchen zu verwandeln. Diese Vorlage einer Tasse hat mir eine liebe Freundin (danke Renate) überlassen. Sie liegt schon lange bei meiner Vorlagensammlung und heute habe ich sie nun hergenommen und in Delfterblau verarbeitet. Aus dem Blöckchen werde ich wahrscheinlich einen Topflappen machen.



Außerdem habe ich noch einige fliegende Gänse genäht, die ich immer gerne in meinem Vorrat habe für eventuelle Geschenke. Ein paar Reste haben sich dafür direkt angeboten.
Da es nicht nach einer Wetterbesserung aussieht und der morgige Sonntag total verregnet sein wird, werde ich noch einige von diesen Streifen nähen.

Kommentare:

  1. Liebe Erika
    Woowww, toll hast du deine Reste verarbeitet.
    Ui ich habe in der Zeitung gelesen wie schlimm es bei euch in Wien ist, am Donnerstagabend muss es ja gewaltig geschüttet haben.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spass beim Restverwerten.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  2. hi Erika
    Ganz tolle Sachen hast Du da wieder genäht, Deine Nähkünste sind wirklich wunderbar!!
    Wünsch Dir mal viel Sonnenschein und Wärme, vielleicht kommts besser;))

    Liebi Grüessli, Rita

    AntwortenLöschen