Montag, 8. März 2010

Reste, Reste, Reste.....

........habe ich heute gekauft, und zwar HIER. Ich war ja schon vor einigen Monaten einmal in der Währingerstraße in diesem zuckersüßen Geschäft. Mittlerweile bin ich auch daraufgekommen, daß es einen Internetshop gibt. Und da habe ich entdeckt, daß auch Reste angeboten werden, was ich bisher nicht wußte.
Also habe ich mich heute in besagte Straße im 18. Wiener Bezirk aufgemacht. Ich konnte erst im zweiten Anlauf als bekennende "Fleckerl-Tante" meiner Gier nach Resten nachkommen, da um 9 Uhr, als ich vor der Tür stand, noch geschlossen war (die Geschäftskarte wies überholte Öffnungszeiten auf). Aber so leicht gebe ich nicht auf, also machte ich noch einen anderen Weg und war um 10 Uhr wieder da. Da konnte ich dann aus dem Vollen schöpfen, denn die junge Frau, die das Geschäft führt brachte mir ihre Säcke mit Resten vom Zuschneiden, aus denen ich einen ganzen Sack befüllte, in dem ich dann in der Straßenbahn immer wieder ganz beglückt herumwühlte. Da gehe ich bestimmt wieder einmal hin!
Aus einem der Reste habe ich dann gleich etwas fabriziert. Es war der dritte Versuch und die Kosmetiktasche gelang fast perfekt. Allerdings bin ich wieder zur Methode des "Handeinnähens" des Futters zurückgekehrt. Geht doch ganz schnell, wenn man sich einmal überwunden hat

Kommentare:

  1. Ohh ja - da kommt Freude auf!
    Viel Spaß beim Nähen!
    Liebe Grüße
    Jana aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  2. Das kann ich mir gut vorstellen, wieviel Freude dir der Kauf bereitet hat. Das würde mir auch so gehen. Bei uns werden in einem Geschäft Scrapbags angeboten. Allerdings nicht zu einem günstigen Preis. Aber man bekommt so viele unterschiedliche Stoffe. Zu schön für Stoffliebhaberinnen!!!
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen