Freitag, 12. März 2010

Osterkörbchen

Gestern habe ich mir ein Osterkörbchen genäht. Ich hatte schöne Streifen in Pastellfarben, die habe ich auf einen Streifen alter Bettwäsche genäht. Dann habe ich Streifen für Streifen mit Vliesröllchen gefüllt. Es war nicht wirklich gescheit, in jeden Streifen das Vlies mit der Sicherheitsnadel hineinzuziehen, aber letztlich habe ich es geschafft. Den Boden habe ich mit aufbügelbarer Vlieseline verstärkt, mit Vlies ein Sandwich gemacht und dann gestippelt, so hat das Körbchen einen schönen Stand. Die Henkel habe ich nur mit Vlieseline verstärkt und 4 schöne große Perlmuttknöpfe, die noch von meiner Mutter stammen, aufgenäht.
Beim nächsten Körbchen werde ich das Vlies gleich mit den Streifen einnähen, das ist ein Arbeitsgang weniger, bin gespannt, ob das problemlos funktioniert.

Kommentare:

  1. Hallo Erika,
    Dein Körbchen ist hübsch geworden. Schau mal bei den QF nach der Anleitung von Silka, sie hat gerade kürzlich einen Workshop zum Körbchennähen gemacht und dort eine Anleitung eingestellt, so wie Du es dann nähen willst. Vielleicht hilft Dir das weiter.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Erika!

    Das ist eine schöne Idee mit dem Körbchen da ist der Osterhase gleich schön verpackt.

    LG Nimue

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Erika,
    bei den QF's habe ich auch das Nähen eines solchen Täschchens verfolgt. Aber nicht mitgemacht.
    Das Rosentäschchen von dir wird übrigens jeden Tag genutzt. Darin sind die Garne für meine Handnähprojekte! Es sieht so schön aus!
    LG Renate

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Erika,

    ich verfolge Deine Osterkörbchenproduktion und ich finde es ist jedes auf seine Art hübsch. Ganz toll gemacht!
    lg monika

    AntwortenLöschen