Sonntag, 14. März 2010

Osterkörbchen neu gestaltet

Jetzt hat mein Osterkörbchen von gestern einen neuen Henkel bekommen. Ich habe ihn diesmal nur mit Vlieseline verstärkt und verstürzt. Ein bißchen schmäler hätte er noch sein können, aber jetzt lasse ich ihn so. Gudrun/Fleckerl-Oma hat mir einen guten Tipp gegeben, den werde ich nächstes Mal beherzigen: Eine Kordel in die Griffe einziehen. Muß mir nur erst eine besorgen.
Gleichzeitig ist auch ein weiteres Körbchen entstanden (wieder einmal mit Trachtenknöpfen), in das ich Taschen eingearbeitet habe, damit man es nach Ostern als Nähkörbchen verwenden kann.

Kommentare:

  1. Sali Erika
    Das staune ich aber nicht schlecht, bei Dir wird ja produziert wie am Laufband!! Dir Körbchen sind super und es lassen sich viele Reststöffchen verarbeiten!¨Nur weiter so!!
    Ganz liebi Grüessli, Rita

    AntwortenLöschen
  2. Hi, Erika,
    das sind ja wieder schöne Ideen!
    Ich kann nur staunen, wie fleißig du bist :o)
    Servus,
    sloeber

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Erika

    so sieht es vieeeel besser aus. Toll gemacht.

    Liebe Grüsse Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Erika
    Woowww, deine Osterproduktion läuft auf Hochtouren, super schön sind deine Osterkörbchen geworden!
    Eine schöne Woche und liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  5. hallo,

    deine osterkörbchen sind eines schöner als das andere.

    lg, berfi

    AntwortenLöschen