Mittwoch, 9. Dezember 2009

Freßnapfdecke die x-te


Unsere Familienhunde sind im Besitz mehrerer Freßnapfdecken.

Da unsere Amelie beim Fressen sehr großzügig ist und Teile ihres Futters rund um ihren Freßnapf verteilt, braucht sie ständig eine Unterlage. Handtücher oder irgendwelche Matten finde ich scheußlich. Amelie ist es ja egal, was unter ihrem Napf liegt, Hauptsache, es ist etwas drin, aber Frauchen ist es nicht egal.

Darum habe ich gestern nun unsere bereits dritte Unterlage genäht (unlängst waren beide vorhandenen gleichzeitig in der Wäsche). Die Streifchen (ca 3x10 cm) stammen aus einem Sack mit Streifen, den ich bei unserem heurigen Besuch im Handarbeitshaus Gröbern bei Meißen in Sachsen gekauft habe. Für den Rand hatte ich noch ein Stückchen Stoff von D.Mumm mit Hunden und Hydranten. Nun muß ich nur noch einen farblich passenden Freßnapf besorgen.

Die Streifenverarbeitung habe ich in dieser Art zum ersten Mal gemacht und sie gefällt mir so gut, daß ich für uns noch Sets für die Küche machen werde.

Kommentare:

  1. Das ist eine schöne Unterlage für Amelies Freßnapf. Ich bin gespannt, ob sie einen neuen Napf annimmt. Wir hatten für unseren Timmy einen schöneren Freßnapf gekauft. Aber Timmy hat lieber so lange gehungert bis er wieder seinen alten Napf bekam.

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Idee - Euer Hund speist königlich.
    Schade, wir haben keinen Hund und deshalb brauche ich keine FN-Decken zu nähen - aber Tischsets in dieser Schneidetechnik kann ich mir wirklich gut vorstellen. Meine Todo-Liste wird ergänzt.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  3. ...das ist wirklich eine tolle Idee, nicht nur für Hunde auch als Sets für uns Menschen.
    Bei meinem Hund hätte ich Angst, dass er die FN-Decke auch zum Fressen gerne hätte.
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  4. wuff - der Hund ist knuffig u. die kleine Decke natürlich auch,tolle Idee,werde ich für meine mädls auch nähen.....
    lg Enga

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Erika

    Woowww, die Fressnapf-Decke sieht Klasse aus.

    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen