Sonntag, 29. November 2009

Letzter Tag...

....meines zweiten Adventmarktes war nun heute und ich bin wieder um einige Erfahrungen reicher. Ich habe zum ersten Mal öffentlich an einem Weihnachtsmarkt teilgenommen, an dem relativ viele Aussteller vertreten waren. Die Atmosphäre war leider entsetzlich nüchtern, es gab überhaupt nichts Weihnachtliches, außer der Musikberieselung, die aber glücklicherweise stundenweise gar nicht vorhanden war.
Wie ich schon gestern in meinem Post geschrieben habe, war der Besucherzustrom sehr mäßig, Interesse an Patchwork kaum vorhanden. Wenn nicht ein paar Freunde und Bekannte (danke Lukrecia!) gekommen wären, hätten sich nur wenige Leute für meine Sachen interessiert. Die meisten gingen vorbei, ohne auch nur einen Blick auf meinen Stand zu werfen. Na ja, damit muß man auch leben können! Die, die sich dafür interessiert haben, waren umso netter. Obwohl ich stundenlang dort gelieselt habe, hat mich niemand gefragt, was ich da mache. Nur Erich (http://estequilts.blogspot.com/), der zufällig vorbeikam, stellte fest, "ach, hier lieselt jemand!"
Obwohl ich einiges verkauft habe, habe ich doch noch viele Sachen übrig.
Macht nichts, denn mittlerweile habe ich schon eine zweite Einladung zu einem "Märktchen" am 8. Dezember (bei uns Feiertag) bekommen.
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen! Ich bin aber trotzdem guter Dinge und jetzt sehr müde.
Dies ist das kleine (ca. 8 cm) Nadelkissen, das ich gestern gelieselt habe.

Kommentare:

  1. Wie schade Erik, daß es nicht so gut lief.
    Es ist so doof, wenn die Leute einfach an den Ständen vorbei rasen. Ich erlebe das auch manches Mal. Viele können mit Genähten einfach nichts anfangen. Sei nicht traurig.
    Der nächste Markt wird bestimmt besser!

    Gela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Erika

    Ohje das ist schade.

    Ich drücke dir ganz feste die Daumen das es beim nächsten Markt besser läuft.

    Eine schöne Adventzeit und ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Erika,
    Schade, denn Deine Sachen waren wirklich schön - aber die wenigsten Leute haben noch Augen für die schönen Dinge -
    vielleicht beim nächsten Markt -
    liebe Güße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Erika,
    ich kann es nicht verstehen, dass Handarbeiten oft so wenig geschätzt werden, zumnal sie so schön sind wie deine. Für allen möglichen Plunder wird oft Geld ausgegeben. Man kann sich wirklich nur wundern. Aber sei nicht traurig, du machst wunderschöne Sachen und das ist doch das Wichtigste!
    Alles Liebe
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. liebe Erika,
    lass dich mal knuddeln*knutsch*

    ja die Zeit, lässt es etwas schwierig sein, für uns*leider*.
    Aber denoch freu ich mich, dass du noch an einem Markt mitmachst..

    geniesse die Zeit, auch mal mit nicht'stun

    herzlichst Silvia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Erika
    Tut mir so leid, dass der Markt so nüchtern ausfiel. Ich wäre doch gleich bei Dir sitzen geblieben und hätte mitgelieselt;)) Das Nadelkissen ist ganz allerliebst geworden;))
    Trotzdem eine ganz schöne und friedliche Adventszeit und ganz liebe Grüessli, Rita

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Erika,

    sei mal nicht traurig, dass der Markt nicht so erfolgreich war. Es ist leider wirklich oft so, dass die Leute Handarbeit gar nicht zu schätzen wissen... ...dabei sind Deine Sachen so wunderschön.

    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen