Dienstag, 1. September 2009

Ausbeute aus dem Handarbeitshaus Meißen

Wie schon im gestrigen Post angekündigt möchte ich meine Einkäufe zeigen, die ich im Handarbeitshaus Meißen getätigt habe. Der PW-Laden befindet sich in einem 200 Jahre alten Holzhaus, das auch ein kleines Handarbeitsmuseum beherbergt. Gezeigt werden alte Geräte zum Wäschewaschen und Weißwäsche mit Stickereien und Spitzen. Das alles ist sehr liebevoll gemacht und eingerichtet. Wer einmal schauen mag: http://www.handarbeitshaus-meissen.de/index.html.

Der PW-Laden bietet vor allem eine Fülle von Stoffen und sämtliches Zubehör, das man sich nur wünschen kann. Dort gibt es auch die Rollimopsis zu kaufen. Ich glaube aber, sie haben eine andere Dimension als die Jelly Rolls. Ich fühlte mich wie im Stoffe-Paradies!
Ich habe mich mit Resten in verschiedenen Formen und einem Säckchen Webkanten eingedeckt.
Die gefilzten Blumen und die beiden Lavendelanhänger habe ich woanders gekauft.














Als ich nach Hause kam erwartete mich liebe Post von Gudrun. Sie hat mir noch ein Nadelkissen, diesmal im Miniformat geschickt. Ist das nicht süß? Zum Vergleich habe ich ein 50 Cent Stück danebengelegt.


Kommentare:

  1. Ein Besuch im Handarbeitshaus Meißen steht auch noch auf meiner Wunschliste.
    Ich bin gespannt, was du aus den neuen Stöffchen zauberst.
    Renate

    AntwortenLöschen
  2. allo Erika,
    Tolle Reisen machst Du, schön, daß Du uns teilhaben lässt. Deine Mitbringsel sind super und das Mini Nadelkissen Spitze -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Erika,

    ich bestelle öfter im Handarbeitshaus und mache dort an dem Monatsmusterfernkurs mit. Ich kan sie nur empfehlen. Schöne Sachen hast Du Dir mitgebracht.

    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  4. was für ein schönes Nadelkissen
    lg Veri

    AntwortenLöschen