Sonntag, 16. August 2009

Kleinigkeiten für den Basar













Heute war den ganzen Tag herrlichstes Wetter, daher habe ich die Zeit genutzt, um draußen zu nähen. Es sind ein paar Teetassen-Täschchen und Freundschaftskissen entstanden. Die rosa Herzen habe ich schon vor meiner Passau-Reise gemacht und jeder Dame eines mitgebracht.

Mit den Teetassen-Henkeln bin ich nicht zufrieden, ich habe noch nicht so wirklich herausgefunden, wie man eine schöne Rundung hinkriegt. Ich vermute, man müsste den Stoff schräg schneiden, aber vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben. Auch für eine Anregung, wie ich die Vlies-Wurst in den Schlauch bekomme, wäre ich dankbar. Ich habe schon versucht, das Vlies mitzunähen, dann kann man es nicht umdrehen, stopfen geht auch nicht gut. Derzeit mache ich es so, daß ich ein Stück Vlies in der Länge des Henkels schneide, dieses zu einer Wurst zusammenrolle und dann mit einer Sicherheitsnadel mühsam in den Schlauch verfrachte. Das einzelne Täschchen habe ich schon vor langer Zeit genäht. Es ist alles andere als perfekt. In der Zwischenzeit habe ich nähtechnisch schon wieder viel dazugelernt.

Kommentare:

  1. SUPER BIEN!!!

    VISITA mi blog:


    http:wilpozo.blogspot.com


    "ONIRICOSIS"

    AntwortenLöschen
  2. Sali Erika,

    oh du bist ja voll fleissig;-))
    und der Ausflug hast gut überstanden*kicher*
    und geknuddelt hast du???

    wegen den Henkel.. hab noch nie welche gemacht(öhm Tassen), aber ich würde es schräg schneiden und dann abnähen und wenden und dann Wolle durchziehen;-)

    wünsch dir viel spass,
    liebentlisonntagabendgruss,
    herzlichst silvia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Erika,

    ich tippe auch auf schräg schneiden. Teste es doch sonst einfach mal mit breitem Schrägband bevor du schönen Stoff zerschneidest. Ich würde auch eine Vlies-Wurst durchziehen. Es gibt dafür auch tolles Werkzeug, damit gehts leichter als mit ner Sicherheitsnadel.

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Erika

    Ich habe grad gar keine Erfahrung mit Tassen nähen, hab das noch nie gemacht.

    Deine Herzen und FSK sind wunderschön geworden.

    Dein Ausflug ist ja ein voller Erfolg gewesen, schön das ihr es genossen habt.

    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  5. nimm kein Vlies, sondern Füllwatte - damit den Stoffschlauch ordentlich ausstopfen - mach die Henkel schmaler, dann legen sie sich auch schön um die Kurve - bei meiner Teetasse http://roteschnegge.blogspot.com/2007/07/darf-ich-euch.html ist der Stoff im Fadenlauf geschnitten, aber schräg geschnitten wäre natürlich noch optimaler

    AntwortenLöschen