Donnerstag, 13. August 2009

Des Rätsels Lösung.....

... gibt es heute. Die vor einigen Tagen gezeigten bunten Teile habe ich heute zusammengenäht und es ist daraus ein Behälter für Medikamentenschachteln geworden. Da mein Mann seit einem Eingriff im Frühjahr dieses Jahres viele Medikamente nehmen muß und die Schachteln immer irgendwo herumpurzeln, hat er sich diesen Behälter gewünscht. Ich war mir erst nicht ganz sicher, wie ich das ganze zusammenbauen soll. Die Streifen habe ich erst einmal auf Fleece-Stücke genäht, das ergab gleich einen "Quilt-Effekt", dann habe ich mit Vliesofix die 4 Seitenteile bebügelt und den Innenstoff daraufgeklebt. Der Boden ist nur aus dem Innenstoff, der mit einer Schabrackeneinlage verstärkt ist. Das Kistchen habe ich offenkantig verarbeitet, also alle Nähte von außen genäht.

Das war der "Wunschzettel" meines Mannes:


und das ist daraus geworden:

Ich bin recht stolz auf mein erstes 3dimensionales Werk und mein Mann hat sich über das verspätetet Geburtstagsgeschenk auch sehr gefreut.

Kommentare:

  1. Hallo Erika,
    das ist aber eine schöne Idee. Dein Mann wird sich gefreut haben. Ich werde das mal im Hinterkopf behalten und evtl. für meinen Mann auch machen, dann liegen seine Medikamente nicht immer in der Küche rum...

    LG Viola

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Erika

    Das sieht super toll aus und die Medis sind nun immer an ihrem Platz.
    Hast du super toll gemacht.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  3. Prima Idee- und schön, wenn Männer solche Sachen auch schätzen können!

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  4. Da wäre ich nun wirklich nie drauf gekommen. Die Idee ist wirklich gut! Deinem Mann herzlichen Glückwunsch nachträglich!
    Renate

    AntwortenLöschen
  5. Hi, Erika,
    auch von mir noch die besten Wünsche an deinen Mann! Das ist ja ein toller Wunschzettel, mit so genauen Angaben. Und deine Ausführung ist genauso toll geworden - obwohl auch bestimmt eine schöne AMC draus geworden wäre (ich kanns nicht lassen *lach*, aber du nimmst das ja nicht ernst, gelle? *drück*)
    Servus,
    sloeber

    AntwortenLöschen