Samstag, 6. Juni 2009

Opernführung und Floristenschau



















Heute konnten wir ein Weihnachtsgeschenk meiner Freundin einlösen. Sie hatte uns zu einer Führung in der Wiener Oper eingeladen. Ich war ja schon öfter in der Oper, aber immer in einer Vorstellung. Diesmal haben wir uns einen Teil des Hauses angesehen und auch einen Blick auf die Bühne werfen dürfen. Es war sehr interessant auch einmal quasi als Tourist in der eigenen Stadt etwas anzusehen.
Nach der Führung kehrten wir in ein Lokal im Palmenhaus im Burggarten ein und stellten fest, daß gleich nebenan eine Floristen-Ausstellung stattfindet. Als große Blumenfreundinnen mußten wir uns das sofort ansehen. Die Gestecke und Arrangements, die die Floristen als Arbeiten für ihre Meisterprüfung ausstellten, waren ganz besonders schön und ich konnte mich kaum sattsehen an den tollen Farbzusammenstellungen der Blumen, Gräser und anderer Dekoteile.

1 Kommentar:

  1. Hallo Erika,
    Du bist mir ja eine Nachteule, aber ich bin noch viel nachteuliger. Ich habe gerade Deinen Post gelesen undkannnur sagen, d´ß ich bei dieser Floristen-Ausstellung gerne dabeigewesen wäre.
    Ich wünsche Dir ä gut`s Nächtle (das war badisch)und liebe Grüße Siggi

    AntwortenLöschen