Mittwoch, 17. Juni 2009

Lanas Decke Nr. 2

Meine Tochter hat festgestellt, daß auch ein Hund eine Decke zum Wechseln braucht. Lanas erste Decke, die ich vor einigen Monaten genäht habe, rotiert dauernd in der Waschmaschine, da sie sich vor der Haustür leider nicht die Pfoten und noch einige andere Körperteile gründlich reinigt. Also habe ich wieder in meine Restekiste gegriffen und neuerlich in der Art von Bonnie Hunter's "Crumb-Piecing" eine Decke gemacht. Sie ist wieder relativ dunkel gehalten und hat etwas kleinere Quadrate als die erste Decke. Die Quadrate habe ich im Nahtschatten und einmal über Kreuz gequiltet, am Rand nur eine Wellenlinie gemacht. Das Top ist schon etwas länger fertig, ich habe sie gestern Abend schnell eingefaßt.

Kommentare:

  1. Hallo Erika
    Da wird sich das Hundi aber freuen, eine tolle Restverwertung.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  2. Meine Güte hat dein Hund das gut! Da müsste man bei dir Hund sein ...
    LG, Gesine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Erika,

    auf der Decke kann Lana bestimmt gut träumen... schön geworden, ich liebe Scrap-Quilts! :-)

    Liebe Grüße
    Gesche

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaub mein Hund braucht auch einmal eine Patchworkdecke,wenn ich Deine Decken anschau,muss ich mal nach Resten suchen.Prima aIdee.Liebe Grüsse Antje

    AntwortenLöschen