Freitag, 22. Mai 2009

Tilda-Täschchen




Da ich noch immer am Taschen-Nähen
dran bin, habe ich mir heute wieder ein Tilda-Täschchen verordnet. Den Anstoß dazu gab eine zufällige "Begegnung" mit einem Outlet für Deko-Stoffe (ich liebe solche "Begegnungen"). Es gab einige wunderschöne kleine Reste zu einem Spottpreis und ich konnte natürlich nicht widerstehen. Auf der Heimfahrt in der U-Bahn, dachte ich gleich wieder an die beliebten Tilda-Täschchen, die ich schon mehrfach gemacht habe. Die Größe habe ich etwas verändert, ich wollte nichts von dem schönen Stoff wegschneiden. Zum Glück hatte ich einen passenden Zipp. Aus dem restlichen Stoff gehen sich noch mindestens 2 Taschen aus.
Die Täschchen im unteren Bild stammen aus einer früheren Serie und haben schon alle Besitzer gefunden. Sie eignen sich sehr gut als kleines Mitbringsel für Damen bei einer spontanen Einladung.

Kommentare:

  1. Hey, dein Tag hat wohl mehr als 24 Stunden, du Produzierst ja Taschen am Fliesband!
    Alle Achtung vor deinem Fleiß und deinem Geschick!
    Liebe Grüsse
    Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja goldig.
    Ich müsste mir auch mal angewöhnen "auf Vorrat" zu nähen. Irgendwo fehlt immer wem eine Kleinigkeit, die man mitbringen könnte.
    Gute Idee.

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Woowww, wunderschöne Täschchen.
    Ja das wäre auch eine gute Idee für mich mal einige Sachen auf Vorrat zu nähen, dann hätte ich nicht immer im letzten Moment ein riesen gesuche nach einem passenden Präsent.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  4. Wie ich sehe, liebst du Taschen.Aber wer tut das nicht. Deine sind alle sehr schön geworden.
    Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Erika!
    Die Taschen sind zauberhaft.
    Hab ja auch so eine kleine süsse
    von dir und die wird in Ehren gehalten!
    Total klasse!
    Alles Liebe
    Jalu

    AntwortenLöschen
  6. Hallo
    danke für deinen Kommentar auf meinem Blog.
    Gerne darfst du mich verlinken
    Bianca

    AntwortenLöschen