Sonntag, 5. April 2009

Garnrollenhalter

Gestern hat mir mein Mann ein tolles Teil fertiggestellt: einen Garnrollenhalter. Ich hatte so etwas einmal im Internet gesehen und er hat es sich abgeschaut. Er ist fast komplett aus Dingen gefertigt, die man eigentlich nicht mehr braucht: der Boden ist der Deckel einer alten Blechdose, der Stab in der Mitte stammt von einer Libellen-Antenne und der obere Ablageplatz ist der Deckel einer äußerst bekannten Handcreme-Dose in blau. Nur die Stäbchen für die Rollen sind dazugekauft. Sogar die Farbe ist alt, ein Spray aus einer Wohnungsauflösung, der sogar noch funktionierte.
Ich bin sehr stolz auf dieses Teil (und natürlich auf meinen Mann, der sich damit abgemüht hat) und kann es jetzt überall zum Handnähen im Haus mitnehmen.

Kommentare:

  1. Hi, Erika,

    wie schön! Das habt ihr prima gemacht! Ich finde antike Teile auch immer besser als neue ;o)

    Einen schönen Tag,
    sloeber

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Erika

    der ist ja super, so einen begabten Mann hätte ich auch gerne. Ist das Nadelkissen obenauf gelieselt ?

    Liebe Grüße Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Erika
    Das ist ja ein geniales Teil, super praktisch! Das habt ihr toll gemacht.
    GLG Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Erika,
    das ist ja etwas brauchbares, wunderbar. Noch dazu, wenn man schon alles zuhause hat. Viel Freude damit und liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jutta!Das Nadelkissen ist in Crazy-Technik gearbeitet,ist sehr schnell fertig gewesen.
    LG Erika.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Erika,

    oh, das ist schön und praktisch!
    Viel Spaß am Handnähen.

    LG
    Gesche
    :-)

    AntwortenLöschen